Praxis Dr. med. Wolfgang Gräf

Richtig behandeln – Erfolg durch Verfahrensvielfalt.

Das Leistungsspektrum
Akupunktur:

In der Orthopädie wird die Akupunktur zur Behandlung chronischer Schmerzzustände eingesetzt. Basierend auf den Erkenntnissen und Erfahrungen der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) werden sehr feine Nadeln an bestimmten Punkten der Energiebahnen gesetzt, die den Körper durchziehen.

Diese Energiebahnen, die Meridiane, können durch verschiedene Ursachen blockiert sein, so dass der Energiefluss gestört ist und Krankheiten oder Schmerzen entstehen. Durch das Setzen der Nadeln können die Blockaden gelöst und der Schmerz gelindert oder beseitigt werden. Oft tritt schon bald nach Setzen der Nadeln eine wohltuende Entspannung ein. Die Wirkung kann sofort, in wenigen Fällen aber auch erst nach einigen Sitzungen eintreten.

Meine Praxis war Prüfzentrum für die deutschlandweit durchgeführte GERAC-Studie (german acupuncture trial). Die Ergebnisse der Studie bildeten die Grundlage für die Anerkennung der Akupunktur als Kassenleistung.
Seit Januar 2007 übernehmen die gesetzlichen Krankenkassen die Behandlungskosten für die beiden Indikationen "Lumboischialgie", also tief sitzender Rückenschmerz mit Ausstrahlung  in die Beine und Knieschmerz bei Gonarthrose, also Knieverschleiß.
Meine Ausbildung mit A- und B-Diplom sowie meine Mitgliedschaft in der „Forschungsgruppe Akupunktur“ mit mindestens 25-stündiger Weiterbildung pro Jahr garantiert eine Akupunktur nach den neuesten Erkenntnissen der TCM.

flashfilm