Praxis Dr. med. Wolfgang Gräf

Richtig behandeln – Erfolg durch Verfahrensvielfalt.

Das Leistungsspektrum
Kinesiologisches Taping:

Bereits in den 1970-er Jahren entwickelte der japanische Chiropraktiker Dr. Kenzo Kase die Methode des kinesiologischen Taping.
Ziel der Therapie ist es, die normale Bewegungsfähigkeit der Gelenke sowie die optimale Funktion der Muskulatur wiederherzustellen.
Dies wird durch die Aktivierung der körpereigenen Heilprozesse erreicht.

Die Therapie mit K-Taping ist schmerzfrei und hat keine Nebenwirkungen. Sie kann neben homöopathischen und medikamentösen Behandlungen angewendet werden.

Durch spezielle Anlegetechniken wird die Haut unter dem Tape angehoben. Durch die Druckentlastung der Haut wird der Blut- und Lymphabfluss angeregt, es kommt zu einer verbesserten Muskelfunktion und zur Schmerzabnahme.
Durch gezielte Aktivierung von Reflexzonen lässt sich außerdem auf innere Organe wie Magen, Darm, Nieren und Herz einwirken.

In unserer Praxis wird das kinesiologische Taping hauptsächlich eingesetzt bei Erkrankungen der Wirbelsäule und der Gelenke.

flashfilm