Die Diagnostik

Sonografie und Ultraschall in Stuttgart

Was versteht man unter Sonografie und Ultraschall?

Die orthopädische Sonographie ist ein aufstrebendes Gebiet innerhalb der medizinischen Ultraschalltechnik. Der Einsatz von Ultraschall zur Unterstützung der Diagnose und Behandlung von orthopädischen Erkrankungen wird aufgrund seiner vielen Vorteile immer häufiger eingesetzt. Sonografie ist ein nichtinvasives, sicheres Verfahren, mit dem sich sowohl Weichteil- als auch Knochenstrukturen untersuchen lassen.


Er eignet sich gut für die Darstellung von Gelenken, Sehnen und Bändern. Darüber hinaus kann Sonografie zur Führung der Nadelplatzierung für Biopsien oder Injektionen verwendet werden.

Was ist der Unterschied zwischen Ultraschall und Sonografie?

Ultraschall ist eine Form der Diagnostik, bei der hochfrequente Schallwellen in den Körper gesendet werden, um Bilder von Geweben und Organen zu erzeugen. Diese Bilder können dann von einem Arzt oder Radiologen interpretiert werden, um verschiedene medizinische Bedingungen zu diagnostizieren.

Die Sonografie hingegen bezieht sich auf das spezielle Verfahren der Ultraschall-Diagnostik, bei dem ein spezielles Instrument, der Sonograph, verwendet wird, um die Schallwellen zu erzeugen und die Bilder zu erstellen. Der Sonograph enthält einen Computer, der die Schallwellen in Bilder umwandelt, die auf einem Monitor angezeigt werden.

Herausforderungen und Benefits

Eine der größten Herausforderungen besteht darin, qualitativ hochwertige Bilder zu erhalten. Das liegt oft daran, dass die orthopädischen Strukturen klein sind und sich mit Ultraschall manchmal nur schwer darstellen lassen.

Darüber hinaus sind viele orthopädische Erkrankungen dynamisch, so dass es schwierig ist, ein statisches Bild zu erhalten. Daher erfordert der Einsatz von Ultraschall in der Orthopädie eine besondere Ausbildung und Erfahrung.

Trotz der Herausforderungen, die mit seiner Anwendung verbunden sind, hat der Ultraschall viele Vorteile. Ultraschall ist ein nicht invasives, sicheres Verfahren, mit dem sowohl Weichteil- als auch Knochenstrukturen untersucht werden können. Es eignet sich gut für die Darstellung von Gelenken, Sehnen und Bändern.

Darüber hinaus kann der Ultraschall zur Führung von Nadeln für Biopsien oder Injektionen verwendet werden.

In der Orthopädie sind Ultraschall & Sonografie unverzichtbar für Diagnose und Behandlung von Gelenk-, Sehnen- und Muskelerkrankungen. Sie ermöglichen präzise Abbildungen und erleichtern die notwendigen Eingriffe.

Anwendungbereich

Die Anwendungsmöglichkeiten des Ultraschalls in der Orthopädie sind vielfältig. Zu den häufigsten Anwendungen gehören die Untersuchung von Gelenkergüssen, Sehnenrissen, Bänderzerrungen, Muskelzerrungen und Schleim-beutelentzündungen.

Sonografie kann auch zur Untersuchung von Stressfrakturen, Osteomyelitis und bösartigen Knochentumoren verwendet werden.

Darüber hinaus kann Sonografie zur Führung der Nadelplatzierung für Biopsien oder Injektionen von Gelenken, Sehnen und Bändern verwendet werden.

Zusammenfassend

In unserer Praxis in Stuttgart Feuerbach  setzen wir dieses nicht-invasive Verfahren erfolgreich zur Untersuchung von Weichteil- und Knochenstrukturen und zur Führung von Nadeln ein. Unsere Fähigkeiten sind entscheidend für die Diagnose und Behandlung von Gelenk-, Sehnen- und Muskelerkrankungen.